Produktsuche
suchen
Rete vendita
Inviate una richiesta di consulenza, oppure contattate i nostri Partner in Italia!
Newsletter
Bleiben Sie informiert - mit unserem Newsletter!
Legende
RR: Riesling (vitigno)
GV: Grüner Veltliner (vitigno)
GG: Großes Gewächs (vigneto storico di grande importanza)
G.C.: Grand Cru (vigneto storico di grande importanza)
P.C.: Premier Cru (vigneto importante)
GK: Goldkapsel – Capsula oro (vino di importanza superiore al normale predicato)
LGK: Lange Goldkapsel – Capsula oro lunga (vino di importanza molto superiore al normale predicato)
BA: Beerenauslese (predicato che indica un vino di qualità con residuo zuccherino)
TBA: Trockenbeerenauslese (predicato che indica un vino di qualità con residuo zuccherino) 
Pretzhof Blog

Frankreich - Burgund

Es hat lange gedauert, bis mich die Burgunder in beiden Farben in ihren Bann gezogen haben. Ich denke, es war entschieden zu lang. Zuviel ist mir entgangen. Nun beschäftige ich mich schon seit zehn Jahren mit dieser Weinlandschaft. Langsam öffnet sich nun eine ganz eigene, nicht leicht verständliche, aber sehr spannende Weinwelt mit immer größeren Schritten.

Sich mit den Weinen aus Burgund zu beschäftigen kann man fast mit einer Fata Morgana vergleichen. Hinter jedem Horizont, wo man, wenn nicht das Ziel, so mindestens ein Zwischenziel zu finden verhofft, startet alles von Neuem: Weingenuss in höchster Vollendung und tiefe Enttäuschung liegen eng beieinander.

Sich mit Burgund, seinen Weinen, seinen Menschen und den geologischen sowie klimatischen Eigenschaften zu befassen, wird wohl eine lebenslange Herausforderung bleiben. Diese mit weit über 40.000 ha bestockte Reblandschaft ist so schön, aber auch so unterschiedlich wie eine blumenübersäte Bergwiese im Frühsommer mit ihren tausenden duftenden Kräutern, Gräsern und Blüten.

Was mich aber am meisten an dieser wunderbaren Landschaft fasziniert, sind die Menschen, vor allem die Winzer und ihre Familien. Im Normalfall sind alle Domains an der Côtes de Nuits sehr klein strukturiert. Wenige Industriewinzer sind die Ausnahme.

Die Treue der Winzer zu den beiden Hauptreben, die dort seit mehreren Jahrhunderten äußerst erfolgreich angebaut werden sowie das Festhalten an überlieferten Traditionen des „Weinmachens“, das sich fast nie in supermodernen, teuren und von Architekten gebauten Kellern abspielt, sind mit ein Grund für fast 1 000 Jahre Erfolg. Große Bescheidenheit, kein Protz und kein Prunk, Menschen, die überall selber Hand anlegen, Winzer, die nur über Böden und Reben, aber nie von Kellertechnik sprechen, sind mir in Erinnerung geblieben. Vielleicht im Piemont habe ich ähnliche Charakterköpfe wie im Burgundischen gefunden, sonst bin ich Winzern, die selbstsicher, aber gleichzeitig sehr bescheiden auftreten, selten begegnet.

Gutes zu kosten, Spitzenwinzer zu besuchen und vielleicht gar noch ein paar Flaschen kaufen zu dürfen ist vielleicht in anderen Weinanbaugebieten normal, in Burgund muss man sich dieses Privileg langsam erarbeiten; als Neuling ist es am Anfang sehr schwierig. Entweder man beschränkt sich auf die dritte und vierte Riege der Winzer, oder man übt sich in Geduld. Was für andere Gegenden ebenfalls gilt, nämlich dass sich nur ganz wenig richtig gut trinkt, gilt im Burgundischen ganz besonders. Was aber gut ist, schmeckt unvergesslich. Es sind Weine, die einen elektrisieren; man kann Weine genießen, die viele Weinfreude ans Limit der Beschreibungsmöglichkeiten bringen. Alles kann man eben mit Worten nicht beschreiben, im Weingenuss ist nicht immer alles erklärbar, manches bleibt den Gefühlen und den Erinnerungen vorbehalten.

Nach unzähligen Proben und Winzerbesuchen, bei denen man viel Geduld und auch etwas Investitionsfreude braucht, ist es mir nun gelungen ein kleines Burgundersortiment zu erstellen, mit dem wir schon länger bei uns im Hause arbeiten und das wir nun national anbieten möchten.

Testen Sie, lieber Gast und Kunde, ob mein Gaumen mit den Burgundern beider Farben auch Ihren Geschmack getroffen hat.
Domaine Antoine Jobard
Domaine Harmand-Geoffroy
Domaine Humbert Frères
Domaine Lucien Jacob